Archiv des Autors: dominik

Welcher Weg ist der richtige?

Stanislaw lebte inmitten eines weiten einsamen Waldgebietes. Eines Tages verspürte er die Sehnsucht, aus der Trostlosigkeit seines Daseins heraus in die helle und leuchtende Geborgenheit der großen Stadt zu kommen, von der ihm erzählt worden war. Entschlossen, das ersehnte Ziel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Glaubensnahe und kindgerechte Kommunionvorbereitung.

Die Geschichte von der Kleinen Juliana. Auch wenn erst Februar ist: Es ist gar nicht mehr so weit bis zum Weißen Sonntag. Vielerorts hat schon die Kommunionvorbereitung begonnen. Und hier stehen Verantwortliche, die Pfarrer und Katecheten, aber oft auch gläubige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Wir befinden uns auf dem „Synodalen Weg“ von dem wir nicht wissen, wie er enden wird.

Wir befinden uns auf dem „Synodalen Weg“ von dem wir nicht wissen, wie er enden wird. Erzbischof Kardinal Woelki sagte: „Alle meine Befürchtungen sind eingetreten.“ Eine Information über die ersten Schritte des so genannten „Synodalen Weges“. Gewissermaßen als Ouvertüre zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Leserbrief an den Münchner Merkur zu „Zukunft der Kirche ist ökumenisch“ von Bedford Strohm (veröffentlicht)

Wenn die Kirchenführer merken, dass ihnen die Gläubigen davonlaufen, dann sollten sie selbstkritisch über die Ursachen nachdenken. Was haben sie noch mit Christus zu tun? Ihre Seenotrettung fördert auch die Schlepper, die verantwortungslos Flüchtlinge in ungeeigneten Schlauchboten auf die hohe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Der Kirche gehört unsere Liebe

Ganz am Anfang eines neuen Jahres ist es Zeit, eine alte Liebe wieder zu entdecken. Jene Liebe, die im Alltag unseres Lebens, über den Nachrichten, die von überall her so oft mit schrecklicher Wucht auf uns einstürmen, schnell vergessen wird. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Flucht in Aktivitäten statt Verkündigung der Botschaft Jesu

In einem Interview antwortete Kardinal Sarah auf die Frage „Wie würden Sie die geistige Lage des Westens charakterisieren?“ mit den Worten: Es ist „eine Art Depression, eine Ermattung, ein geistiger Überdruss, ein gewisses Schwinden der inneren Lebensfreude, eine Entmutigung und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Trauer um Gertrud Dörner

Mit großer Trauer hat das Forum Deutscher Katholiken von dem Tod Gertrud Dörners Kenntnis erhalten. Sie und Ihr Mann Reinhard waren und sind ein Fels in der Kirche, der niemals wackelte. Schon bei der Gründung des Forums waren sie mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wo das Christentum unbefangen gelebt wird. Am Beispiel der kroatischen Gemeinde Ingolstadt

Es waren rund dreißig Jugendliche, die im Pfarrheim und der Pfarrkirche St. Martin im Ingolstädter Stadtteil Mailing an diesem Samstag und Sonntag Ende Oktober zusammenkamen. Ein buntes Programm wurde ihnen geboten: Sport und Spiel und Begegnung waren dabei, aber – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Johannes Paul II.: „Seht, unser Gott wird kommen und uns erretten“ (Jes. 35,4)

»Keiner kommt zum Vater außer durch mich« (Joh 14, 6) Wenn wir zu den Ursprüngen der Kirche zurückgehen, so finden wir dort die klare Aussage, dass Christus der alleinige Erlöser von allen ist, jener, der allein Gott auszusagen und zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Religiös „unmusikalisch?“

Gespräche über die religiöse Situation in den westeuropäischen Ländern wirken oft hilflos, selbst, wenn die Runde aus Glaubenden zusammengesetzt ist. Das gilt auch, wenn die Lage weithin einstimmig analysiert wird. Jeder kennt die Situation: die fast totale Unkenntnis der Glaubensinhalte. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 1 Kommentar