Monatsarchive: November 2015

Haben die Bischöfe noch das Sagen in der Deutschen Bischofskonferenz?

Das Drama um den Flyer der DBK: „Geschlechtersensibel. Gender katholisch gelesen.“ hat eine offene Wunde im Verhältnis der deutschen Bischöfe zum Sekretariat der Bischofskonferenz sichtbar werden lassen. Die Internet-Zeitung kath.net hat einige Bistumspressestellen zu dem umstrittenen Genderflyer angefragt und erstaunliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Reformer und Wegbereiter in der Kirche: Hilarius von Poitiers

„Jetzt ist‘s an der Zeit zu reden. Die Zeit zum Schweigen ist aus. Christus steht vor der Tür, denn der Antichrist ist schon da. Jetzt müssen die Hirten laut schreien, denn die Mietlinge sind geflohen. Kommt, wir wollen unser Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Ist Gottes Wort für uns noch verbindlich?

Liebe Leser, sind wir ins vierte Jahrhundert nach Christus zurückgefallen? In den damaligen innerkirchlichen Auseinandersetzungen ging es darum, Jesus Christus als Mensch und Gott erneut in Erinnerung zu bringen und den präzisen sprachlichen Ausdruck dafür festzulegen. Das geschah 326 n. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 1 Kommentar

Wer spricht für die deutschen Bischöfe? – Von der Macht der Apparatschiks

Die Affaire um den Gender-Flyer des Sekretariats der deutschen Bischofskonferenz war keineswegs „Viel Lärm um nichts“, sondern dokumentiert beispielhaft, wie die kirchlichen Apparate die „Macht“ in der Kirche an sich gerissen haben. Wir haben uns damit hier auf diesem Blog … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Was geht uns eigentlich unter die Haut?

Verzeihen Sie, liebe Leser, wenn es heute mal etwas persönlich wird. Das soll nicht unbedingt alle unsere Leser betreffen, sondern es ist mein persönlicher Zwischenruf. Die Administratoren der großen katholischen Seiten auch und besonders auf Facebook haben die Möglichkeit, für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar