Monatsarchive: Februar 2017

Fatima 1917 – 2017 mehr als ein Jubiläumsjahr?

Bei dem Wort „Fatima“ denkt ein Katholik heutzutage an einen Ort in Portugal, an dem 1917 vom 13. Mai bis 13. Oktober die Gottesmutter den Kindern Lucia, Jacinta und Francesco erschienen ist. Das hundertjährige Jubiläum dieser Erscheinungen, das wir in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 1 Kommentar

Christoph Probst: „Hitler muss fallen, damit Deutschland lebe“

Die Münchner Widerstandgruppe „Weiße Rose“ wird in der Publizistik weithin auf die Geschwister Scholl reduziert. Das katholische Umfeld dieser Gruppe, das die Studenten inspirierte, wird dagegen kaum erwähnt. Da sind vor allem der Verleger Carl Muth, dessen Freund Theodor Haecker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Sicherheit durch die „Sicherheitskonferenz“?

Am 18./19. Februar fand in München die 53. „Sicherheitskonferenz“ statt. 30 Staats- und Regierungschefs, mehr als 70 Außen- und Verteidigungsminister kamen zu dieser Konferenz nach München. Eine Veranstaltung der Superlative! Sie wurde von einem riesen Aufgebot von Polizisten abgesichert. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die enttäuschten „Sympathisanten“ des Papstes

Anlässlich des 80. Geburtstages wurde deutlich, dass Papst Franziskus manche „Sympathisanten“ enttäuscht hat, die ihn für ihre „Kirchenreformen“ instrumentalisieren wollten. Der Bericht „Alles nur schöner Schein?“ von Julius Müller-Meiningen in der Augsburger Allgemeinen Zeitung (17.12.16) illustriert das. Papst Franziskus wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 1 Kommentar

Ökumenischer Religionsunterricht?

Der Religionsunterricht hat die Aufgabe, die Kinder mit dem Glauben der Kirche vertraut zu machen. Damit ist das Wissen, aber auch die Liebe zur eigenen Kirche gemeint. Von der Wissensvermittlung ist der Religionsunterricht abgerückt, als der Katechismus entsorgt wurde. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 1 Kommentar

Der Zölibat: Unerträglich für Relativisten

Die Augsburger Allgemeine Zeitung nimmt die „Erste deutschlandweite Seelsorgstudie der katholischen Kirche“ über „Ressourcen und Belastungen“ von katholischen Seelsorgern zum Anlass, die Zölibatsverpflichtung für katholische Priester zu kritisieren. Der Titel lautet „Wenn nur der leidige Zölibat nicht wäre“ (AZ, 18.4.15, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 1 Kommentar

„Christliche Amtskirchen ohne Rückgrat?

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland sagt in Art. 139: „Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt.“ Kann man tatsächlich nach dem Verfassungsgerichtsurteil vom November 2016 mit der Relativierung der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Hundert Jahre Fatima – Was wird aus der Botschaft?

Kein Jahr in unserem Leben ist ohne seine besondere Bedeutung, ob es scheinbar ruhig dahinfließt oder von aufrüttelnden Ereignissen geprägt ist. Das gilt auch für die Gesellschaft insgesamt. „Das Kommen des von den Propheten angekündigten Messias ist das in qualitativer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Katholiken in Diktaturen

Unser Mitarbeiter Dr. Eduard Werner, der Autor der letzten Seite im Fels, stellt in seinem neuen Buch „Helden und Heilige in Diktaturen“ den heldenhaften Widerstand der Katholiken unter dem Hitler-Regime und unter dem Kommunismus dar. Die frühzeitigen Warnungen der Päpste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Reformer und Wegbereiter in der Kirche – Severin von Noricum

Die Zeit des heiligen Severin von Noricum war eine Epoche des Umbruchs und des Übergangs in eine neue Ära Europas. Sie zeigt Parallelen zu unserer Zeit. Im Jahr 476 wurde der letzte weströmische Kaiser Romulus Augustulus vom germanischen Söldnerführer Odoaker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar