Monatsarchive: Dezember 2017

Eine trostreiche Nachricht für die ganze Menschheit »Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott« (Jes 40, 1).

Mit dieser Aufforderung beginnt das sogenannte »Buch der Tröstungen«, in dem der Zweite Jesaja dem Volk im Exil die freudige Nachricht von der Befreiung verkündet. Die Zeit der Bestrafung ist vorüber; das Volk Israel kann vertrauensvoll in die Zukunft blicken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Dekan Johannes Aeltermann aus Danzig: Ein Märtyrer der verbotenen Polen-Seelsorge

An Allerheiligen gedenken die Katholiken zunächst ihrer verstorbenen Angehörigen. Der Blick richtet sich aber an diesem Tag auch auf die vielen Verstorbenen und Ermordeten, die ein vorbildliches Leben geführt haben oder heldenhaft gestorben sind. Die Zahl der Christen, die wegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Christus naht, das Licht der Welt

Vielsagend ist die Symbolik der Weihnachtszeit. Der Adventkranz ist rund, die ganze Erde und alle vier Himmelsrichtungen darstellend, und grün, die Farbe der Hoffnung. Die vier Kerzen stellen die vier Jahrtausende Heilsgeschichte dar. Jede entzündete Kerze, gemäß den vier Adventsonntagen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist ein Ros entsprungen….

Wir wünschen allen Freunden und Lesern und allen Menschen guten Willens ein frohes und gesegnetes Weihnachten 2017 und ein gutes von Gott behütetes Neues Jahr 2018. Möge Ihnen allen und Ihren Lieben der Segen des Mensch gewordenen Gottes reichlich zuteil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Emil Kiesel und das Beichtgeheimnis

Katholische Priester haben ein geheimnisvolles Charisma. Sie sind in der ununterbrochenen Nachfolge der Apostel geweiht. Sie feiern das hl. Messopfer und spenden die Sakramente. In der Beichte sprechen sie an Christi Statt von den Sünden los und über den Gräbern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wo bleibt die Gerechtigkeit? Vom Missbrauch eines biblischen Begriffs.

Der Ruf nach Gerechtigkeit ist heute in aller Munde. Besonders eine Partei, die Jahrzehnte in Deutschland regiert oder mitregiert, die meisten Landesregierungen führt und lange im Bundesrat die Mehrheit hatte und bis auf den heutigen Tag das Sozialministerium im Bund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gott als personalem „Du“ begegnen Zu dem Buch „Dein Angesicht, Herr, will ich suchen“ von Kardinal Paul Josef Cordes

16,2 Prozent der Katholiken und zwölf Prozent der Evangelischen in Westdeutschland erfahren und bekennen Gott als ein personales „Du“, für 85 Prozent hingegen gilt dies nicht. Knapp 40 Prozent von Christen beider Konfessionen sehen Religion als „Einheitsintuition mit einem diffusen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Stille oder Geschwätzigkeit?

Die Adventszeit hieß in Bayern einmal die staade (stille) Zeit. Erwartungen und Vorbereitung waren auf die Geburt unseres Erlösers gerichtet. Lärm und Geschwätzigkeit überlagern heute diese Zeit. Geschwätzigkeit ist zum Kennzeichen unserer Epoche geworden. Robert Kardinal Sarah sagt in seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | 2 Kommentare

Christus naht, das Licht der Welt

Vielsagend ist die Symbolik der Weihnachtszeit. Der Adventkranz ist rund, die ganze Erde und alle vier Himmelsrichtungen darstellend, und grün, die Farbe der Hoffnung. Die vier Kerzen stellen die vier Jahrtausende Heilsgeschichte dar. Jede entzündete Kerze, gemäß den vier Adventsonntagen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Fels | Hinterlasse einen Kommentar

Wachet auf, ruft uns die Stimmes des Wächters sehr hoch auf der Zinne…

Liebe Mitglieder, Freunde und Leser, es ist wieder soweit. In diesen angespannten Tagen der Polarisierungen und der Unsicherheiten mannigfaltiger Art dürfen wir Ihnen und uns zurufen: „Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet die erst Kerze brennt. Wir sagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar