Ein hohes Lob für Bayern

Die Bürger in Bayern konnten sich über die Worte ihres Ministerpräsidenten Horst Seehofer wirklich freuen. Denn er legte großen Wert auf die soziale und kulturelle Lebensqualität in Bayern. Es waren starke Worte, die er gebrauchte, wenn er sagte: „Ich bin sehr froh, dass es bei uns in Bayern einen großen und stabilen Konsenz für Generationenverantwortung und Nachhaltigkeit gibt. Der innere Antrieb dafür kommt aus unseren Familien, aus der Heimat und aus unserer Liebe zum Land. Das ist bayerisches Lebensgefühl: Verantwortung als Herzensanliegen. Als Bayerischer Minsiterpräsident sage ich nicht ohne Stolz: Bayern ist mehr als Heimat! Bayern ist innere Überzeugung, ein Lebensgefühl.“

Würde dieses Lebensgefühl nicht noch stärker, wenn er sagen könnte, dass in Bayern keine Mutter zur Abtreibung gezwungen wäre, es in Bayern keinen Frauenhandel gäbe und keine Versklavung in der Prostitution, in den Schulbüchern und den Schulen Bayerns die Bedeutung von Ehe und Familie gemäß der Bayerischen Verfassung gelehrt würde und keine Familie die Armut fürchten müsste? Denn nur so würde Bayern tatsächlich in Deutschland eine Insel, wo die Lebensqualität auf Zukunft hin gesichert wäre.

Gerhard Stumpf

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*