Robert Kardinal Sarah: Gott oder nichts – Ein Gespräch über den Glauben – von Alois Epple

Kardinal Sarah: Gott oder nichts – Ein Gespräch über den Glauben, Kißlegg 2015, ISBN 978-3-86357-133-7, Euro 17,80
Dieses Robert Interviewbuch hat drei Teile: Am Anfang erzählt Sarah seinen Weg aus einem Dorf Guineas bis nach Rom, wo er heute Kardinalpräfekt der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung ist. In einem weiteren Teil geht Kardinal Sarah auf das Glaubensleben ein. Ein Christ muss ein Leben lang den Kontakt mit Christus intensivieren, mit Gott durch das Gebet ständig in Beziehung bleiben, seine eigene Denkweise ständig erneuern, um den Willen Gottes zu erkennen. Im dritten Teil nimmt der Kardinal Stellung zu aktuellen Themen. Zum Thema „Liturgie“ meint er, dass die Liturgie kein Werk einer persönlichen Kreativität sein könne. Wenn wir die Liturgie für uns selbst machten, entferne sie sich vom Göttlichen, „sie wird zu einem lächerlichen, gewöhnlichen und langweiligen Theaterspiel“. Scharf geht er mit Gender ins Gericht. Sterbehilfe nennt er „Euthanasie“, ein Wort, das besonders die Deutschen aufschrecken sollte. Für Sarah ist die „Geschiedenenfrage“ „keine drängende Herausforderung für die Kirchen Afrikas oder Asiens“. „Im Gegenteil, es handelt sich um eine Obsession gewisser abendländischer Kirchen …, die der Lehre Jesu und dem kirchlichen Lehramt radikal widersprechen“. Zur aktuellen Situation meint Sarah: „Während Hunderttausende von Christen jeden Tag mit Angstgefühlen leben (weil ihr Leben bedroht ist, Anm. d. Verf.), wollen einige es verhüten, dass wiederverheiratete Geschiedene leiden, die sich diskriminiert fühlen, weil sie von der sakramentalen Gemeinschaft ausgeschlossen sind.“ Ein sehr lesenswertes Buch!

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Der Fels veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Robert Kardinal Sarah: Gott oder nichts – Ein Gespräch über den Glauben – von Alois Epple

  1. KH sagt:

    Das Buch ist wirklich sehr lesenswert. Ich hoffe, daß auch unsere Bischöfe es lesen und mögen sie daraus nützliche Erkenntnisse ziehen.

  2. KH sagt:

    Ich bin gerade dabei, das Buch zu lesen. Es ist wirklich sehr lesenswert und sehr zu empfehlen. Mögen auch unsere Bischöfe dieses Buch lesen und ihnen fehlende Erkenntnisse daraus gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*