Wachet auf, ruft uns die Stimmes des Wächters sehr hoch auf der Zinne…

Liebe Mitglieder, Freunde und Leser,
es ist wieder soweit. In diesen angespannten Tagen der Polarisierungen und der Unsicherheiten mannigfaltiger Art dürfen wir Ihnen und uns zurufen: „Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet die erst Kerze brennt. Wir sagen euch an eine heilige Zeit. Machet dem Herrn die Wege bereit. Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr. Schon ist nahe der Herr.“
Mit dem Schreiber des Hebräerbriefes gedenken wir der Mahnung, dass wir unsere Hoffnung nicht wegwerfen sollen; denn in einem der schönsten Weihnachtslieder Paul Gerhardts heißt es: „..lasset fahr’n , Schwestern und Brüder, was euch fehlt, was euch quält. Ich bring alles wieder.“
Voll Hoffnung blicken wir auf den Erlöser, der da ist und der da war und der da kommt. Und gleichzeitig hören wir den Wächterruf: „WACHET AUF, ruft uns die Stimme des Wächters sehr hoch auf der Zinne…“
So wollen wir also wachen voll Hoffnung und Vertrauen auf den Erlöser Jesus Christus, „der nicht fahren lässt das Werk seiner Hände.“
In diesem Sinne wünscht Ihnen und allen Menschen guten Willens das Team des Forums Deutscher Katholiken eine geistlich besinnliche und gesegnete Adventszeit.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*